Sprachsteuerung: Wie behält man die Übersicht ohne einen Bildschirm?

Ist Ihr Sprachassistent auch immer wieder verwirrt? 🤔

Hier finden Sie eine praktische Anleitung, um Ihre intelligenten Geräte zu benennen, Gruppen zu erstellen und Routinen zu genießen, um auf die intuitivste Bedienung aufzurüsten: die Sprachsteuerung.

Intelligente Assistenten arbeiten am besten mit angemessen benannten Geräten, Gruppen und abgestimmten Routinen. Alle Elemente brauchen einen Namen und je mehr intelligente Geräte Sie hinzufügen, desto mehr Namen werden zwangsläufig benötigt, so dass es natürlich schwieriger wird, sich daran zu erinnern, was man wann sagen soll. In der Regel gibt es keinen Bildschirm, der Ihnen die Navigation zwischen den verschiedenen Aktivitäten erleichtert.

Das Ziel dieser Anleitung ist es, Ihre Stimme wirklich zum intuitivsten Steuerungselement zu machen. Diese zusätzlichen Schritte können zunächst etwas mehr Arbeit erfordern, sie werden aber Ihr Smart Home-Erlebnis auf lange Sicht definitiv angenehmer machen.


Diese konkreten Vorschläge helfen Ihrem Sprachassistenten, besser zu agieren:

1. Gerätebenennung - Die Logik hinter der Steuerung einzelner Geräte.

2. Gruppen - Was sind Gruppen und wie erstellt man sie?

3. Routinen - So gestalten Sie Routinen, die Ihre täglichen Rituale ergänzen.